Mums ride too – mal anders

17. Dezember 2016 | Isa | Aus unserem Bike-Alltag |

Frauenpower

Frauenpower

Bisher haben wir meist scherzhaft gesagt „Mums ride too…“ wenn unsere Team-Muttis eine Ausfahrt machen. Vor ein paar Wochen jedoch, konnte ich diesen Ausspruch zu meiner Überraschung auch einmal anders verwenden…

Was war passiert? Meine Mutti war zu Besuch und das Wetter war einfach zu traumhaft um aufs Biken bzw. die erste Ausfahrt mit Kinderanhänger zu verzichten. Daher fragte ich einfach, ob sie Lust hat mit uns eine Runde Rad zu fahren – nichts schlimmes, nur eine flache Straßenrunde… Und sie sagte tatsächlich sofort „JA!“. Nun ist es ja so, dass Frau sowieso alles was man zum Biken braucht doppelt hat – idealerweise passen meine Mutti und ich auch in die gleichen Klamotten; dazu bekam sie mein leichtes Hardtail während ich das Enduro nahm (Ich gebe zu, auf dem Foto habe ich mit meinem Mann das Rad getauscht). Tja, so kam es, dass meine Mutti (sonst nur bzw. höchstens Stadtradfahrerin) das erste Mal MTB Luft geschnuppert hat. Es hat ihr auch tatsächlich richtig gefallen und wenn ich mein MTB mal loswerden möchte, würde sie es gerne nehmen. Hat sie gesagt, wirklich!

Also vielleicht ein Vorsatz für das neue Jahr – fragt doch auch mal eure Mütter ob sie mit euch biken gehen 😉

Ähnliche Beiträge: