Mein Zeitzeuge

IMAG1396

Ich muss raus, den Kopf frei kriegen, Rad fahren! Mein Fully ist gerade in der Reparatur also hole ich meinen alte Lady aus dem Keller, setze den Helm auf und fahre einfach drauf los. Ich trete gegen den Widerstand des Fahrtwindes an, der mir heute wie eine Wand vorkommt. Nur langsam freundet sich mein Körper damit an sich anzustrengen. Es wird warm und meine Gedanken fangen an zu fließen. Mein Bike ist ziemlich genau 20 Jahre alt. Meine Mutter hat es damals von meinem Vater bekommen, er hat es selbst aufgebaut. Das war 1995. Ein metallic blaues Rocky Mountain „Thin Air“. Vor einiger Zeit habe ich es aus der Garage meiner Eltern befreit und ihm wieder neues Leben eingehaucht.

IMAG1401

Ich frage mich, was dieses Rad schon alles erlebt hat, wieviele Gedanken auf ihm schon gedacht wurden und wo es schon überall war. Ein paar Dellen sind Zeugen seiner Heldentaten. Ich liebe dieses Rad. Ich fühle mich darauf zuhause. Es ist ein bisschen so als würde es mir Geschichten erzählen von früher. Und es erzählt auch etwas darüber, wie das Mountainbiken früher war, nämlich zum Beispiel ziemlich holprig. Wir fahren durch Pfützen, die Donau fließt leise an uns vorbei… und dann kommt die Sonne raus. Ich habe das Gefühl, dass wir beide ein Lächeln im Gesicht haben- mein Rad und ich.

Ich erzähle meiner Mutter am Telefon von meinem Ausflug mit ihrem alten Rad an die Donau. Sie sagt, dass sie mir Fotos schickt. Ein gemeinsamer Ausflug an die Donau mit genau diesem Rad. Ich bin 7 Jahre alt. Auf dem Bild sieht man ganz rechts meine Mutter und mich, das Rocky liegt vorne im Gras. Ich hatte richtige Radlerhosen und Fahrradhandschuhe, auf die ich mächtig stolz war.

CyberViewX v5.16.50 Model Code=47 F/W Version=1.14

Familienausflug 1995

Ich sehe die Fotos und ich bekomme dieses Gefühl, das ich immer bekomme, wenn ich glaube zu spüren wie die Zeit an mir vorbeirauscht. Es ist ein tolles und ein unheimliches Gefühl zugleich. Und ich bin so stolz dieses Rad zu haben!

Ähnliche Beiträge: