Logo girlsridetoo.de
Logo girlsridetoo.de
  • Impressum
  • Kontakt
  • Freundeskreis
  • Gästebuch
  • Sitemap
  •  
     
    16.03.2010 13:11 Uhr

    Freeride - nur was für echte Männer?

    Von: Susanne

    [SUSANNE] Das Umfrageergebnis einer Studie, und an was es liegen könnte. Jedenfalls theoretisch.

    Könnt ihr euch noch erinnern, letztes Jahr gab es mal eine Online Umfrage:
    Freeride in Deutschland, gibt es das überhaupt? Und wenn ja, wer sind diese Freerider, die sich als solche bezeichnen und was machen die eigentlich?
    Das war das Thema von Julian Gottwald, Diplomand am Institut für Natursport und Ökologie der Sporthochschule Köln. Ich hatte die Umfrage auch beantwortet weil ich mich angesprochen fühlte. So, und eins der Ergebnisse das Studie ist nun, dass es nur 2% Frauen unter den Freeridern gibt. Wie krass, so wenige!?! Kann doch nicht sein, oder doch? Ich mein, selbst ich zähl mich inzwischen dazu. Immerhin fahr ich gerne selbst entdeckte Trails in den Bergen, die bitte auch ordentlich rumpeln müssen, ich hab eine eigene Strecke mit Sprüngen und klasse Kurven daheim im Wald, Bikeparkbesuche sind für mich selbstverständlich wie die Milch im Kaffee, und das Wichtigste wenn ich biken geh ist, meinen Spieltrieb auszuleben, null Gedanken an Rennen und Gewinnen, mich weiter entwickeln, Flow erleben, mir geht's um Adrenalin und Endorphin, um Freiheit und Abenteuer, um den grünen Wald und ums pralle Leben selbst... yeeeha!!!!

    Ouh, aber halt!
    Nehm ich die aktuelle "Freeride" zur Hand, immerhin das Magazin aus den Händen der "Opinion Leader" der Freeride-Szene, wird mir nach der Lektüre klar, ich bin ein Nichts. Ich kann keine Tricks, bei Drops über Tischkantenhöhe krieg ich Hemmungen.
    Jetzt besitz ich eh schon keine keine Oakley Sonnenbrille, keine Fiveten-Schuhe, mein Safetyjacket sitzt nicht perfekt, mein Helm ist nicht neu, und außerdem hat mein Bike bloß 160mm Federweg. Ich Waschläppin! Und dann auch noch das: Wer keinen Xup kann soll sich aufs Spinning Bike verkrümeln. Schreibt da ein Herr Rob Gonzales. Und noch paar so Nettigkeiten. Wow, was ne Botschaft! Danke! Vielen Dank!
    Das motiviert mich bloß leider garnicht. Allenfalls dazu, ein anderes Mountainbike Magazin zu lesen, in dem ich nicht gedisst werde bloß weil ich noch nicht so weit bin, wie ich gerne wär.
    Kein Wunder dass sich nur 2% Frauen als Freerider definieren. Die Forderungen die man anscheinend erfüllen muss um sich mit diesem Titel adeln zu dürfen, sind einfach zu hoch. Dann fahr ich halt Rad. Und das Sunday Morning Hoody, das Sweatshirt das so nen fantastischen kleinen Text dabei stehen hatte, (wer das Heft gelesen hat, weiß was ich meine) das können die sich mal - selber anziehn!
    Also gut, ein Gutes hab ich in der "Freeride" entdeckt: Ich hab was mit DH König Steve Peat gemeinsam: Bier trinken - das kann ich auch!


    Kommentare

    Keine Einträge

    Bisher keine Kommentare vorhanden.

    Dein Kommentar zu diesem Artikel

    Ins Gästebuch eintragen
    CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

    Alle Angaben freiwillig | Datenschutzrichtlinie